Toni Giger soll Schweizer Skiteam retten

Der Schweizer Skiverband sieht sich anscheinend in Österreich nach Führungskräften um. Toni Giger soll ab der nächsten Saison Alpinchef bei den Eidgenossen werden, wie der Schweizer "Blick" berichtet. Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann dementiert.
Der Schweizer Skiverband sieht sich anscheinend in Österreich nach Führungskräften um. Toni Giger soll ab der nächsten Saison Alpinchef bei den Eidgenossen werden, wie der Schweizer "Blick" und "Krone" berichten. Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann dementiert.

Die Schweiz befindet sich in einer veritablen Ski-Krise. Jetzt soll ein Österreicher die Eidgenossen aus dem Schlamassel helfen. Dafür soll ein eigener Chef insatlliert werden. Für diesen Posten wird als aussichtsreichster Kandidat Toni Giger gehandelt. Als Jahresgehalt wird eine Summe von rund 200.000 Euro genannt.

Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann dementierte gegenüber der Sportinformation Zürich:  "Davon weiß ich nichts. Es laufen Analysen, wie wir der momentan schwierigen Situation begegnen können. Derzeit ist aber nichts spruchreif. Wir werden auch im Laufe des Februars noch viele Gespräche führen. Ziel ist es, spätestens beim Weltcup-Finale Nägel mit Köpfen zu machen. Dann wollen wir eine Lösung präsentieren", meinte Lehmann.

Es würden Diskussionen geführt, wie sich die Struktur im Verband künftig präsentieren soll. Seit der Saison 2006/07 fungiert Dierk Beisel als Leistungssportchef, aktuell steht der Deutsche sieben Sparten vor. "Es stellt sich die Frage, ob eine Person so viele Disziplinen abchecken kann." Das sei aber nur ein Punkt, den man klären müsse.

Fakt ist: Der Salzburger Giger gilt als erfolgreichster Trainer in der Skigeschichte. Er war von 1999 bis 2010 Chef des österreichischen Wunderteams, das in dieser Zeit dank Hermann Maier, Stefan Eberharter und Benni Raich sechsmal den Gesamtweltcup gewinnen konnte. Hinzu kamen 26 kleine Kristallkugeln, neun WM-Goldmedaillen und vier Olympiasiege. Im Frühling 2010 wurde Giger von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel zum Abteilungsleiter Entwicklung und Forschung berufen.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen