Tonpanne bei Eröffnung verwirrte auch J.Lo

Bild: imago sportfotodienst

Die feierliche Eröffnung der Fußball-WM in Brasilien war für die TV-Zuseher kein Ohrenschmaus. Selbst Superstar Jennifer Lopez brachte die technische Panne leicht aus dem Konzept.

in Brasilien war für die TV-Zuseher kein Ohrenschmaus. Selbst Superstar Jennifer Lopez brachte die technische Panne leicht aus dem Konzept.

Höhepunkt der Show war der Auftritt von Lopez, die gemeinsam mit Pitbull und Claudia Leitte den WM-Song performte. Die Tonqualität bei der TV-Übertragung ließ dabei ziemlich zu wünschen übrig. Lediglich ein Gemisch der Geräusche im Stadion war zu hören, gepaart mit den Tönen aus der Anlage.

ORF-Sprecher Michael Krause erklärte gegenüber "Heute.at", dass die Schuld nicht beim Rundfunk, sondern bei den Veranstaltern lag.

"Das Signal aus Brasilien wurde weltweit übertragen", meinte Krause. Somit durften sich nicht nur die heimischen TV-Konsumenten über die schlechte Tonqualität geärgert haben. Der ORF-Sprecher fügte noch hinzu, dass es wohl auch im Stadion von Sao Paulo Tonprobleme gab. "Jennifer Lopez hat immer wieder auf das Mikrofon getippt, das deutet darauf hin", so Krause.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen