Trauer um beliebtes Brüderpaar

Bild: dapd/Symbolbild

"Es herrscht tiefste Betroffenheit in der Gemeinde, wir versuchen den Angehörigen so gut es geht beizustehen", seufzt Bürgermeister Manfred Gruber aus Hollenstein/Ybbs (Amstetten).

"Es herrscht tiefste Betroffenheit in der Gemeinde, wir versuchen den Angehörigen so gut es geht beizustehen", seufzt Bürgermeister Manfred Gruber aus Hollenstein/Ybbs (Amstetten).

Wie berichtet, wurden die Brüder Karl H. (54) und Friedrich H. (60) beim Tourengehen in den Eisenerzer Alpen (Stmk.) von einem Schneebrett in den Tod gerissen. Eine Lebensgefährtin (42) blieb unverletzt, die Ehefrau (60) des zweiten Opfers erlitt einen Schienbeinbruch und wird im Spital Amstetten behandelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen