Trotz Schneebrett-Unfall fuhr Skifahrer (22) weiter

Der wahrscheinlich härteste und coolste Skifahrer der Wintersaison outete sich am Samstag durch eine unglaubliche Leistung: Ein Schneebrett riss den 22-Jährigen mit und drückte ihn mit voller Wucht gegen einen Baum. Danach fuhr der Verletzte aus eigener Kraft ins Tal. Anschließend wurde er ins Spital eingeliefert.

Der 22-jährige Skifahrer war am Samstag im Skigebiet Gosau-Zwieselalm (Bezirk Gmunden) unterwegs. Der Mann fuhr im freien Skiraum nahe der Bergstation, als sich gegen 10.30 Uhr das etwa 15 Meter breite Schneebrett löste. Der junge Mann hatte keine Chance und wurde mitgerissen. Er konnte sich in den Schneemassen an der Oberfläche halten, wurde aber gegen einen Baum gedrückt.

Anschließend fuhr der Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck trotz Verletzungen ins Tal ab. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert, teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Abend mit. Laut Polizei dürfte er mit Prellungen davongekommen sein.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen