U21-Team mit Sieg gegen Färöer auf EM-Kurs

Das österreichische U21-Nationalteam hat seine Pflicht erfüllt. Die Elf von Werner Gregoritsch feierte am Freitagabend einen knappen 1:0-Sieg über die Färöer Inseln. Damit ist dem ÖFB-Team vor dem abschließenden Duell mit dem Erzrivalen Deutschland der zweite Gruppenplatz nicht mehr zu nehmen.

Das hat seine Pflicht erfüllt. Die Elf von Werner Gregoritsch feierte am Freitagabend einen knappen 1:0-Sieg über die Färöer Inseln. Damit ist dem ÖFB-Team vor dem abschließenden Duell mit dem Erzrivalen Deutschland der zweite Gruppenplatz nicht mehr zu nehmen.
Dabei tat sich der rot-weiß-rote Nachwuchs auf den Schafsinseln schwer. Der Goldtreffer in einer an Torchancen armen Partie gelang Innenverteidiger Christian Schoissengeyr nach Murg-Corner in der 44. Minute. Den zweiten Treffer hatte Thomas Murg mit einem direkten Freistoß auf dem Fuß (60.). Die größte Chance der Fehringer auf den Ausgleich machte ÖFB-Schlussmann Daniel Bachmann zunichte, der gegen Bogason Dam parierte (87.). 

Mit einem 4:3-Heimerfolg krönte sich Deutschland mit dem neunten Sieg im neunten Spiel vor dem abschließenden Duell gegen den österreichischen Nachwuchs zum Gruppensieger. Arnold im Doppelpack, Gnabry und Selke trafen für die DFB-auswahl.

Für die EM-Endrunde 2017 in Polen qualifizieren sich alle neun Gruppensieger. Die vier besten Gruppen-Zweiten erreichen das Play-off. Österreich ist dieses nur noch theoretisch zu nehmen, denn die Elf von Werner Gregoritsch wird aktuell als bestes zweitplatziertes Team der Qualifikationsphase geführt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen