Uber-Rivale Holmi startet am Freitag in Wien

Bestellt werden Holmi-Fahrten via App. (Foto: Holmi)
Bestellt werden Holmi-Fahrten via App. (Foto: Holmi)Bild: zVg
Der brandneue Fahrtendienst des österreichischen Start-ups Holmi soll am Freitag erstmals in Wien zum Einsatz kommen.

Pünktlich um 16 Uhr soll am Freitag der erste Mietwagen des österreichischen Start-ups Holmi in Wien unterwegs sein. Der Name steht als Abkürzung für "Hol mich" und ist somit neben Firmenname auch Programm.

Für den Kunden stehen drei Mietwagenangebote zur Auswahl, geordert wird über App. Die Kosten sind Fixpreise, bereits vor der Fahrt bekannt und unterscheiden sich nach Fahrzeugklasse. Zur Auswahl stehen Standard-, Luxus- und Van-Klasse, los geht die Fahrt je nach Typ ab neun Euro. Bezahlt werden kann bequem per App oder mit Bargeld beim Fahrer. Insgesamt sollen 200 Autos in Wien unterwegs sein.

"Der Fahrgast wird von einem transparenten Preis- und Bewertungssystem profitieren", meint Holmi-Chef Matthias Kalb. Der heimische Uber-Konkurrent will mit Mietwagenunternehmen kooperieren, verspricht, "legal zu arbeiten". So werde etwa die Rückkehrpflicht der Fahrer streng eingehalten. Das freut die Wirtschaftskammer: "Jeder Mitbewerber, der sich an die Regeln hält, ist willkommen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen