Umbau in 160 Metern Höhe: Donauturm wird neu

So soll der neue Donauturm innen aussehen.
So soll der neue Donauturm innen aussehen.Bild: privat
Der Donauturm wird umgebaut, Café und Restaurant werden modernisiert, unten im Eingangsbereich entsteht ein neues Bierlokal mit Gastgarten.
Das sich in 170 Metern beständig drehende Restaurant und das Turmcafé auf 160 Metern werden in den Stil der 60er-Jahre zurückgeführt, die Technik wird modernisiert. Im Zuge der Umbauarbeiten entsteht im Eingangsbereich das neue Bierlokal „Donaubräu" samt Gastgarten mit Platz für bis zu 250 Personen sowie das Donaucafé. Der Umbau kostet rund 8,5 Millionen Euro.

Bis Ostern bleibt der Turm für Besucher geschlossen, ab April steht er in neuem Glanz für Besichtigungen offen. Das „Donaubräu" öffnet seine Pforten erstmals voraussichtlich im Juni 2018. "Schon in den 1960er Jahren war der Donauturm in erster Linie ein Aussichtsturm, ein Bauwerk für Freizeit, Spaß und Erholung – und genau darauf basieren unsere Zukunftspläne für das Wiener Wahrzeichen. Mit kreativen Ideen und in Zusammenarbeit mit einem international renommierten Architekten werden wir den Donauturm auch für die nächsten 53 Jahre fit machen", erklärt Paul Blaguss, Miteigentümer des Donauturms und Geschäftsführer der Blaguss-Gruppe. (pet)



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienSanierungBaustelle

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen