Unfall: Zeuge leistet mit Mutter sofort Erste Hilfe

Zivilcourage nach einem Unfall mit drei Verletzten: Während andere vorbeifuhren, leistete ein Sanitäter des ASB Ebreichsdorf und seine Mutter Erste Hilfe.
Am Samstagnachmittag kam es auf der B60 kurz vor der Ortseinfahrt von Pottendorf (Baden) zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Lenker eines Schweizer Geländewagens dürfte nach ersten Informationen laut Unfallzeugen nach einer Rechtskurve zu weit auf die andere Fahrbahn gekommen sein.

Dabei soll der Geländewagen einen entgegenkommenden Pkw erfasst und von der Fahrbahn geschleudert haben. Die Beifahrerin des Pkw und der Lenker des Geländewagens konnten sich selbst aus ihren Fahrzeugen befreien, der Lenker des Pkws musste von seiner Beifahrerin aus dem Unfallwagen gezogen werden.

"Ich alarmierte Rettung und Hubschrauber"

Während zahlreiche Fahrzeuge an der Unfallstelle einfach vorbei fuhren, blieb der langjährige Sanitäter des ASB Ebreichsdorf, David Kuchler, der gerade mit seiner Mutter Maria Kuchler, einer diplomierten Krankenschwester, unterwegs war, sofort stehen und leistete Erste Hilfe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. „Der Lenker des Pkw wahr ohne Bewusstsein, daher brachte ich ihn sofort in stabile Seitenlage und alarmierte über Notruf drei Rettungsfahrzeuge und den Rettungshubschrauber", schildert der Sanitäter die Situation. Er kümmerte sich weiter um den Lenker und seine Beifahrerin, während die diplomierte Krankenschwester Maria Kuchler den Lenker des Geländewagens versorgte.

Mehre Rettungswägen, der Rettungshubschrauber "Christophorus 9", der Bezirkseinsatzleiter des Roten Kreuzes und die Feuerwehren Pottendorf und Weigelsdorf wurden zu der Menschenrettung alarmiert. Da aber alle unmittelbaren Rettungsfahrzeuge in der Nähe gerade im Einsatz waren, mussten die Rettungswägen des Roten Kreuz Baden, des Roten Kreuz Sollenau und des ASB Traiskirchen zu dem Unfall zufahren.

Zwischenzeitlich wurden die Verletzten von dem Sanitäter, seiner Mutter und der eingetroffenen Feuerwehr versorgt. Der Lenker wurde mit dem Hubschrauber ins Wiener AKH geflogen, während seine Beifahrerin und der Lenker des Geländewagens mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Unfallfahrzeuge mussten von der Feuerwehr Pottendorf geborgen werden. Die B60 war für über eine Stunde gesperrt. (wes)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
PottendorfNewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen