United-Fans organisieren Wut-Flug gegen Manager

Manchester-United-Fans haben genug. Mit einem Flugzeug-Banner soll gegen den Manager und die Besitzer-Familie protestiert werden.
Manchester United startete mit einem Bauchfleck in die neue Spielzeit. Der Premier-League-Auftakt war gegen Leicester noch gelungen (2:1). In Runde zwei setzte es aber eine bittere 2:3-Niederlage bei Außenseiter Brighton & Hove Albion.

Kritik an Woodward



Die Fans haben genug. Jose Mourinho presst das Star-Ensemble in ein Taktik-Korsett, das die Offensiv-Feuerwerke früherer Tage in Vergessenheit geraten lässt. Manager Ed Woodward wird die Schuld an zahlreicher gescheiterter Transfers gegeben – nicht erst seit diesem Sommer.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. So gilt Woodward als Hauptverantwortlicher für die löchrige Abwehr. Aus den geplanten Einkäufen Harry Maguire oder Toby Alderweireld wurde nichts. Das Sommerfenster ist in England schon geschlossen.

Wut-Flieger gemietet



Die Fans greifen daher zu drastischen Mitteln, um ihrem Unmut Gehör zu verschaffen. Am Montag steht der Liga-Kracher gegen Tottenham Hotspur an. Dabei gilt alle Konzentration noch dem Gegner. Am darauffolgenden Sonntag soll es beim Auswärtsspiel in Burnley zur Protestaktion kommen.

Die Information sickerte an die Öffentlichkeit, dass ein Flugzeug gemietet wurde, das mit einem Banner über Turf Moor fliegen wird. "Ed Out - LUHG" steht darauf geschrieben. "Ed raus" ist an Manager Woodward gerichtet – in Anlehnung an die jahrelange Anti-Wenger-Kampagne von Arsenal-Fans.

LUHG steht übersetzt für "Liebt United, hasst Glazer". Die Glazer-Familie besitzt den Klub. Die Amerikaner gelten als umstritten und genießen in der Fan-Base der Red Devils nicht viel Rückendeckung. (Heute Sport)

Nav-AccountCreated with Sketch. Heute Sport TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportFußballPremier LeagueManchester United

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren