Unsere Adler auf Weitenjagd in Innsbruck

Schanze frei in Innsbruck! Thomas Morgenstern führt ab 13.45 Uhr, live ORF 1, elf Superadler beim Springen auf der Bergisel-Schanze an. Hier ist alles drinnen, glaubt der 24-Jährige. Konkurrent Simon Ammann (Sz) strotzt nach seinem Sieg bei der Windlotterie vom Garmisch vor Selbstvertrauen: Ich habe riesige innere Kraft.


In der Qualifikation zum dritten Springen der Vierschanzen-Tournee belegte Andi Kofler mit 127,5 Metern als bester heimischer Adler Platz sechs. Top: Tom Hilde (Nor, 129 Meter). Thomas Morgenstern verzichtete. Er trifft auf Björn Einar Romören (Nor) und hofft auf den zweiten Tournee-Tagessieg: Diese Schanze liegt mir, hier ist alles drinnen.

 

Schlieri gibt Comeback

Nach einem Innenbandeinriss kehrte "Schlieri" in der Qualifikation für den Bergisel-Bewerb wieder auf die Rampe zurück. Ich bin froh, wieder dabei sein zu können. Beim Comeback in seiner Tiroler Heimat landete er auf Platz 23. Er ist einer von elf Österreichern, die sich qualifiziert haben. Bester Österreicher in der Qualifikation war Andreas Kofler als Sechster, Wolfgang Loitzl wurde Achter.



ÖSV-Coach Alex Pointner liegt das Chaos-Springen von Garmisch (D) im Magen: Viele haben draufzahlen müssen. Ich begreife das nicht. Negativer Höhepunkt: Ville Larinto (Fin) stürzte bei einem Sprung auf 140,5 Meter. Diagnose: Kreuzbandriss im rechten Knie, die Saison ist für ihn vorbei!



Nur Tournee-Leader Morgenstern blieb trotz Platz 14 gelassen. Das ist einfach ein Freiluft-Sport. Ich bin stolz, dass es für mich nicht noch schlimmer war.



Saisonende für Mitfavoriten Larinto

Ein übles Ende hat die Tournee für Ville Larinto. Beim Finnen, der in Garmisch-Partenkirchen gestürzt war, wurde ein Kreuzbandriss diagnostiziert. Damit fällt Larinto für den Rest der Saison aus.



Skispringen in Innsbruck, Qualifikation:







1.



Tom Hilde



  NOR



129,0



134,4







2.



Björn Einar Romören



  NOR



129,5



132,7







3.



Matti Hautamäki



  FIN



127,5



129,6







4.



Adam Malysz



  POL



127,0



128,5







5.



Kamil Stoch



  POL



128,0



126,6







6.



Andreas Kofler



  AUT



127,5



125,5







7.



Pawel Karelin



  RUS



124,0



125,0







8.



Wolfgang Loitzl



  AUT



123,0



124,7







9.



Severin Freund



  GER



127,5



124,3







10.



Richard Freitag



  GER



125,5



123,3







11.



Pascal Bodmer



  GER



127,0



123,2







12.



Manuel Fettner



  AUT



124,0



121,4







14.



Martin Koch



  AUT



130,0



120,6







21



Stefan Thurnbichler



  AUT



121,5



116,2







23.



Gregor Schlierenzauer



  AUT



122,0



115,2







34.



Michael Hayböck



  AUT



120,0



109,2







38.



Thomas Diethart



  AUT



118,5



106,8







42.



Mario Innauer



  AUT



115,0



101,0







44.



Michael Hayböck



  AUT



116,5



99,4











Nicht qualifiziert:







50.



Manuel Poppinger



  AUT



112,5



93,3







57.



Andreas Strolz



  AUT



109,0



86,8











 





Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen