Urlauberin versinkt bis zum Oberkörper in Schlamm

Bange Minuten für Ehepaar in Salzburg! Das Pärchen überquerte den fast wasserlosen Speicherteich, doch plötzlich blieb die Frau stecken und versank.

Ein deutsches Urlauberpaar im Alter von 60 und 54 Jahren unternahm laut Polizei am Donnerstagvormittag eine Wanderung in Krimml. Sie wollte gemeinsam mit ihrem Hund den Speicherteich umwandern.

Nach circa eineinhalb Stunden beschlossen sie den markierten Wanderweg zu verlassen und die Abkürzung durch den derzeit fast wasserlosen Speicherteich zu nehmen.

Bis zum Oberkörper im Schlamm versunken

Nach kurzer Zeit blieb die 54-jährige Frau und der Hund im schlammigen Speicherseeboden stecken. Während sich der Hund wieder befreien konnte versank die Frau bis zum Oberkörper im Schlamm.

Ihr Ehemann konnte sich in Sicherheit bringen und einen Notruf absetzen. Die Polizeistreife von Neukirchen konnte an der Einsatzörtlichkeit die in Notlage befindliche Frau circa 100 Meter weit im Speicherteich vorfinden.

Mit Hilfe von Metallplatten, Seilen und Schaufeln konnte die Frau schließlich aus der Lage befreit und sicher an den Rand gebracht werden. Die Rettungskräfte versorgen die sonst unverletzte, unterkühlte Frau.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichSalzburgPolizeiRettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen