Vater erschoss versehentlich seinen Sohn

Das Land Südafrika leidet unter Gewaltkriminalität.
Das Land Südafrika leidet unter Gewaltkriminalität.Bild: imago stock & people
In Südafrika hat ein Mann seinen 14-jährigen Sohn erschossen. Er hatte sich erschrocken und dann abgedrückt.

Der 50-jährige Südafrikaner wartete vor dem Gymnasium seines Kindes in Johannesburg in seinem Auto auf dessen Ankunft. Dabei ist der Mann allerdings eingenickt. Als sein Sohn dann aus dem Unterricht kam und an die Scheibe des Wagens klopfte, um seinen Vater zu wecken, geschah das tragische Unglück.

Der 50-Jährige ist dermaßen erschrocken, dass er seine Waffe zückte und sie kurzerhand abfeuerte. Laut Polizei dürfte der Mann einen Angriff vermutet haben. Der 14-Jährige war sofort tot.

Gegen den Vater wird nun wegen Totschlags ermittelt. Panyaza Lesufi, der Bildungsminister der Provinz Gauteng, den Vorfall und sprach von "einem traurigen Tag für die Bildung".

Südafrika hat eine der höchsten Verbrechensraten weltweit. Allein in der Provinz Gauteng gibt es jährlich laut Statistik 4.101 Fälle von Mord und Totschlag sowie 54.000 schwere Raubüberfälle.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SüdafrikaGood NewsWeltwocheGewaltTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen