Vater von City-Star stirbt kurz nach seinem Tor

Nathan Ake trauert um seinen Vater.
Nathan Ake trauert um seinen Vater.Imago Images
Für Nathan Ake wurde der Champions-League-Erfolg von Manchester City gegen RB Leipzig zum traurigsten Abend seiner Karriere. 

Dabei hatte der 26-jährige Stürmer bei der 6:3-Galavorstellung gegen die deutsche Bullen-Filiale in der 16. Minute den Torreigen eröffnet, den erste "Königsklassen"-Treffer seiner Karriere erzielt. 

Dieser Moment wird Ake wohl immer in Erinnerung bleiben. Genauso wie der komplette Abend. Allerdings aus einem äußerst tragischen Grund. Der Niederländer verlor seinen Vater. 

Trauer um seinen Vater

"Gestern habe ich nach einer schwierigen Zeit mein erstes Champions-League-Tor erzielt. Und nur wenige Minuten später schlief mein Vater mit meiner Mutter und meinem Bruder an seiner Seite für immer ein", berichtete der Fußball-Star vom Ableben seines Vaters auf Instagram.

"Die letzten Wochen waren die schwierigsten meines Lebens. Mein Vater war sehr krank, es gab keine Heilung mehr. Ich hatte das Glück, sehr viel Unterstützung von meiner Verlobten, Familie und Freunden zu erhalten", schrieb der 26-Jährige in der emotionalen Botschaft. 

Sein Tor hatte der Niederländer freilich seinem Vater gewidmet. "Vielleicht sollte es so sein, mich spielen zu sehen, hat ihn immer stolz und glücklich gemacht. Du bleibst für immer in meinem Herzen. Das ist für dich, Dad", schloss Ake. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Manchester City

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen