Schüsse bei Festnahme von Autodieb in Wien

Am Samstag kam es zu einer Verfolgungsjagd zwischen einem 28-Jährigen und der Polizei. Bei der Flucht vor den Beamten wurde eine 20-jährige Passantin verletzt.
Ein 28-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger wurde am Samstagabend gegen 19.30 von der Polizei festgenommen, nachdem dieser mit einem gestohlenen Auto vor den Beamten in Wien-Landstraße in der Strohgasse flüchtete. Bei der Flucht wurde eine 20-jährige unbeteiligte Passantin an den Knien verletzt, als sie vor dem Auto zur Seite sprang.



Bei einer Kontrolle durch die Polizei fuhr der 28-Jährige auf einer Grünfläche im Kreis und lenkte das Fahrzeug anschließend auf einen Beamten zu, der hinter einen Stromkasten springen konnte. Dabei krachte das Auto mit voller Wucht gegen den Kasten.

CommentCreated with Sketch.35 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Um den Mann an seiner Flucht zu hindern, feuerte ein Beamter einen Schuss auf den Hinterreifen des Flüchtigen ab. Trotzdem setzte der 28-Jährige seine Fahrt weiter über die Fahrbahn des Pratersterns in Wien-Leopoldstadt entgegen der Fahrtrichtung bis zur Ausstellungsstraße fort.

Flüchtiger wollte Polizist überfahren



In Folge der weiteren Flucht beschädigte der Beschuldigte fünf parkende Fahrzeuge, bis er mit dem Pkw zwei Metallsteher niederfuhr und in der Krakauer Straße gegen eine Straßenlaterne stieß. Der Mann konnte überwältigt und festgenommen werden.

Er wird neben strafrechtlichen Delikten auch wegen mehreren Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienLeser-ReporterCommunityPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren