Verpetzte ein ÖSV-Trainer Ski-Ass Hirscher?

Die Affäre um einen angeblichen Einfädler Marcel Hirschers nimmt bizarre Züge an: Laut orf.at kam der Tipp von einem ÖSV-Betreuer. Der Beschuldigte soll dem Skiverband bereits bekannt sein.


Neid, Missgunst, das Anschwärzen von Athleten - die "Einfädler-Affäre" um Marcel Hirscher zeichnet ein Bild des ÖSV, das den Verantwortlichen so gar nicht gefallen kann.

Laut orf.at soll neben einem anonymen Hinweisgeber auch ein Betreuer des ÖSV verbreitet haben, Marcel Hirscher hätte beim Slalom von Zagreb eingefädelt. Wie der Rundfunk weiters berichtet, hätte der Skiverband dies nicht dementiert - die Sache solle aber zunächst intern geklärt werden, hieß es.

"Wir fragen uns nur, wer im ÖSV so gut auf dem Weg sein könnte, dass ihm Marcel im Weg ist", zitiert der ORF eine namentlich nicht genannte Quelle aus "Hirscher engstem Umfeld".
Ist der Sager ein Seitenhieb auf den Tippgeber?
Aufregung gibt es im Skiverband auch über ÖSV-Cheftrainer Matthias Berthold: "Beim fünften Mal Hinschauen haben wir es bei der Videoanalyse gesehen", sagte der Vorarlberger am Samstag, was er am Sonntag teilweise wieder zurücknahm.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen