Verstappen fordert noch mehr Power von Red Bull

Max Verstappen
Max Verstappenpicturedesk
Eine Überraschung oder die Trendwende? Bei Red Bull wird der erste Saisonsieg gefeiert, doch was bedeutet das für die nächsten Rennen?

Fest steht: Verstappen ist mit seinem ersten Saisonsieg in Silverstone erster WM-Verfolger von Leader Lewis Hamilton, der nach seinem zweiten Platz 30 Punkte vor dem Niederländer liegt. Acht Rennen sind in dieser Saison noch zu fahren, weiter geht es bereits am kommenden Sonntag mit dem Grand Prix von Spanien in Barcelona.

Ist Red Bull jetzt auf Augenhöhe mit Mercedes? Verstappen bremst. "Heute war es gut, aber wir sind noch immer zu langsam", stellt der 22-Jährige klar. Schlüssel zum Erfolg in England war das Reifen-Management, das bei Red Bull deutlich besser funktionierte als bei den Deutschen. "Die Strategie hat gepasst, ich konnte lange durchfahren und hatte keine Reifen-Probleme", analysiert Verstappen.

Doch in Barcelona sieht er den Rivalen wieder als den großen Favoriten, weil bei Mercedes einfach mehr Power im Triebwerk steckt. "Sie sind noch immer das dominante Team", meint Verstappen. "Wir müssen schauen, was möglich ist."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MotorsportFormel 1Red BullMax Verstappen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen