Vettel fährt Bestzeit, Hamilton nur hinterher

Sebastian Vettel gab in den Freitags-Trainings von Bahrain den Ton an. Mercedes hielt sich noch zurück, Lewis Hamilton fuhr nur hinterher.
Mit 1:31,310 fuhr der Ferrari-Pilot die Freitags-Bestzeit in der Wüste von Bahrain. Zu den Longrun-Tests kam der vierfache Weltmeister allerdings nicht mehr, denn seine "Rote Göttin" blieb nach einem elektrischen Defekt in der letzten Kurve liegen.

Die Zeitabstände im zweiten Training waren knapp. Valtteri Bottas kam als Zweiter bis auf 41 Tausendstel heran. Daniel Ricciardo zeigte als Dritter auf (+0,066). Die Strecke in Bahrain kommt dem aerodynamisch hinterherhinkenden "Bullen" mehr entgegen. Hinter Kimi Räikkönen (+0,168) landete Hamilton auf dem fünften Platz (+0,284).

Bereits in der ersten Trainingseinheit, die noch bei Tageslicht und Temperaturen von 40 Grad stattfand, hielten sich die "Silberpfeile" zurück. Hamilton landete mit knapp zwei Sekunden Rückstand nur auf Rang zehn, Bottas auf dem 14. Platz. In dieser Einheit hatte Mercedes die Karten jedoch nicht voll aufgedeckt, da auch Qualifying und Rennen bei Flutlicht stattfinden. Auch da war die Bestzeit an Vettel gegangen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Ergebnis:

1. Sebastian Vettel (GER/Ferrari) 1:31,310

2. Valtteri Bottas (FIN/Mercedes) +0,041

3. Daniel Ricciardo (AUS/Red Bull) +0,066

4. Kimi Räikkönen (FIN/Ferrari) +0,168

5. Lewis Hamilton (GBR/Mercedes) +0,284

6. Nico Hülkenberg (GER/Renault) +0,573

7. Felipe Massa (BRA/Williams) +0,769

8. Max Verstappen (NED/Red Bull) +0,935

9. Romain Grosjean (FRA/Haas) +1,195

10. Daniel Kwjat (RUS/Toro Rosso) (wem)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Formel 1Scuderia FerrariSebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen