Vettel rast zur Bestzeit vor dem Heim-Grand-Prix

Sebastian Vettel lechzt nach dem Heimsieg in Hockenheim.
Sebastian Vettel lechzt nach dem Heimsieg in Hockenheim.Bild: Kein Anbieter/imago sportfotodienst
Sebastian Vettel ist in Hockenheim der Schnellste. Valtteri Bottas entging im ersten Training nur knapp einem Crash.
Ferrari gibt in Deutschland den Ton an. Im ersten freien Training für den Hockenheim-Grand-Prix raste Lokalmatador Sebastian Vettel zur Bestzeit, gefolgt vom Kollegen Charles Leclerc.

Lewis Hamilton musste sich mit drei Zehntelsekunden Rückstand auf die Bestzeit mit Rang drei zufrieden geben. Sein Mercedes-Kollege Valtteri Bottas wurde Fünfter, ramponierte bei einem Ausritt ins Kiesbett fast seinen Boliden. Der Finne verfehlte die Streckenbegrenzung um Haaresbreite.

Zwischen den Silberpfeilen landete Max Verstappen im Red Bull auf Rang vier. Dem zweiten Bullen, Pierre Gasly, fehlten auf Platz sechs bereits acht Zehntel auf Vettel.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wie schon die ganze Saison kann auch in Hockenheim niemand den sechs Fahrern aus den Top-Teams gefährlich werden. "Best of the Rest": Carlos Sainz in seinem McLaren (+1,049).

(SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportMotorsportFormel 1Scuderia FerrariSebastian Vettel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren