Video-Anrufe: Amazon stellte "Echo Show" vor

Echo Show mit sieben Zoll großem Bildschirm
Echo Show mit sieben Zoll großem BildschirmBild: Amazon

Amazon stellte am Dienstag den sprachgesteuerten Computer "Echo Show" vor. Für 240 Euro gibt es Alexa plus 7-Zoll-Touchscreen und Video-Telefonie.

Echo Show ist Amazons erstes Alexa-fähiges Gerät mit eigenem Display. Laut US-Medien wird Echo Show in Deutschland 240 Euro kosten, in den USA aber nur 229 US-Dollar. Der Verkaufsstart soll in den USA am 28. Juni 2017 erfolgen. Vergleichbare Daten sind für den Start in Europa noch nicht bekannt.

Mit Echo Show telefonieren

"Echo Show bietet Alles, was sie an Alexa lieben und sie kann Ihnen jetzt auch Sachen zeigen", bewirbt Amazon die neuen Möglichkeiten des "Echo Show". Videos auf YouTube, Songtexte, Bilder einer Überwachungskamera, Fotos, Wetterdaten, To-Do- und Einkaufslisten – bisher konnte Alexa nur per Sprache antworten. "Echo Show" soll auch direkt Videotelefonate und VoIP-Anrufe ermöglichen. Offenbar will Amazon damit einen mit Skype von Microsoft vergleichbaren Leistungsumfang bieten.

Echo-Geräte könnten auch zu einer internen Haussprechanlage werden. Da auch die bisherigen Echo-Lautsprecher alle technischen Möglichkeiten dafür besitzen, ist denkbar, dass diese Fähigkeit mit einem Update auch für Bestandsgeräte zur Verfügung gestellt wird.

Sieben Zoll großer Touchscreen

"Echo Show" verfügt über ein 7 Zoll großes, berührungsempfindliches Display im Querformat, darunter sind Lautsprecher untergebracht. Das neue Modell, das an ein Röhrenfernsehgerät erinnert, wird vorrangig mittels Alexa über Sprachbefehle gesteuert. Dabei werden hochempfindliche Mikrofone auf vorgegebene Signalworte lauschen und die gewünschten Befehle durchführen. Außerdem kann das Smart Home mittels Alexa mit der Stimme bedient werden.

(GP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsDigitalisierungTechnik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen