Vienna gewinnt packendes Derby beim Sportklub mit 5:3

Bild: GEPA pictures

Über 8.000 Fans in Dornbach sahen ein sehr unterhaltsames Derby of Love. Das bessere Ende hatten die Gäste von der Vienna für sich, die den Erz-Rivalen mit 5:2 vom Sportclub-Platz schossen.

Über 8.000 Fans in Dornbach sahen ein sehr unterhaltsames Derby of Love in der 19. Runde der . Das bessere Ende hatten die Gäste von der Vienna für sich, die den Erz-Rivalen mit 5:3 am Sportclub-Platz besiegten

Die erste gute Möglichkeit hatten die Hausherren durch Marcel Kracher in der zweiten Minute, der nach einem Querpass an Vienna-Goalie Arnberger scheiterte. In der fünften Minute durfte die Vienna erstmals jubeln. Sportklub-Kapitän Dimov foulte Noel klar im Strafraum - Den fälligen Elfer versenkte Wojtanowicz mit etwas Glück im linken Eck.

Frühe Vienna-Tore

In der Folge flachte das Spiel ein wenig ab - Die Vienna dosierte, der Sportklub tat sich schwer im Spielaufbau. Für das nächste Highlight sorgte Vienna-Stürmer Noel, der in der 23. Minute nach einem schnellen Konter auf 2:0 für die Blau-Gelben stellte. Ein Freistoß von Grill zwang Vienna-Goalie Arnberger zu einer tollen Parade (33.) Nur kurz später musste der Schlussmann bei einem Kopfball von Kracher abermals zupacken.

In der 41. Minute durften erneut die Gäste jubeln, als Pantic nach einem Eckball völlig alleine im Fünfer stand und den Ball über die Linie drückte. Die zweite Halbzeit begann mit einem doppelten Knalleffekt. Zuerst mussten Ordner und Spieler ein paar Lufballons vom Feld entfernen - Ein Platzsturm der anderen Art, dann traf Pollack nach schöner Vorarbeit von Goll zum 1:3. Die Vienna wurde in der Defensive etwas nervöser, somit kamen die Schwarz-Weißen immer wieder gefährlich vor das Tor der Döblinger.

 

Platzsturm beim DörbyOfLove
— Gebrüder Moped (@GebMoped)
Sportklub-Aufholjagd unbelohnt

Einen schweren Fehler von Csandl in der Abwehr nutzte Vienna-Stürmer Markic eiskalt aus und rollte den Ball zum 4:1 ins Tor. Der Sportklub gab sich nicht auf, Pollack stellte in der 72. Minute auf 4:2. Der Sportklub-Goalgetter traf ins kurze Eck und überraschte Goalie Arnberger.

Gary Noel setzte der Aufholjagd des Sportklubs ein Ende, denn der Brite schloss einen Konter sehenswert selbst ab und stellte den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. In der 88. Minute verwandelte Grill noch einen Elfmeter für den Sportklub zum 5:3. Danach war aber Schluss mit dem Torreigen. Die Vienna siegte in einem packenden Derby of Love.

Der spannende Live-Ticker auf Seite 2:

:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen