Vor Bambusbechern wird jetzt offiziell gewarnt

Sie gelten als umweltfreundliche Variante des Coffee-to-go-Bechers. Doch nun warnt die Stiftung Warentest davor – aus verschiedenen Gründen.
"Lassen Sie die Finger von Bambusbechern" – so deutlich warnen die Experten der deutschen Stiftung Warentest vor Trinkbechern aus Bambusfasern. Zuvor hatten sie zwölf gängige Coffee-to-go-Becher auf Herz und Nieren überprüft.

Das Ergebnis ist niederschmetternd: Denn in jedem Bambusbecher steckt einerseits auch Kunststoff, weshalb sie bei weitem nicht so gut abbaubar oder recyclierbar sind, wie von vielen Herstellern behauptet.

Andererseits, weil die Experten in vier der Becher bereits nach der dritten Befüllung sehr hohe Melamin-Werte feststellten, in drei weiteren nach der siebten Befüllung. Auch Form­aldehyd wurde in teils hohen Mengen in der Flüssig­keit nachgewiesen.

Warum das nicht nur unappetitlich, sondern auch gesundheitsschädlich ist, erfahren Sie in der obigen Bildstrecke. Welche Becher wie abgeschnitten haben, erfahren Sie unter diesem Link. (fee)

CommentCreated with Sketch.4 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. fee TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltNewsGenussGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren