WAC erkämpft 1:1 gegen Rapid

Rapid Wien nimmt nach einer 1:0-Führung nur einen Punkt aus Wolfsberg mit. Schößwendter brachte die Grün-Weißen in Führung, ausgerechnet Rapid-Leihgabe Prosenik gelang der Ausgleich in der Lavanttal-Arena.

nimmt nach einer 1:0-Führung nur einen Punkt aus Wolfsberg mit. Schößwendter brachte die Grün-Weißen in Führung, ausgerechnet Rapid-Leihgabe Prosenik gelang der Ausgleich in der Lavanttal-Arena.
 

In den ersten zwanzig Minuten ereignete sich in der Lavanttal-Arena ziemlich wenig. Eine Halbchance von Hellquist war das größte Highlight. In der 23. Minute nahm erstmals Schaub Fahrt auf, schickte Joelinton, der aber aus spitzem Winkel an WAC-Goalie Kofler scheiterte.

 

Nach einer halben Stunde klingelte es aber erstmals. Schößwendter versenkte einen Murg-Eckball per Kopf zum 1:0 für die Gäste aus Hütteldorf. Viel mehr gab es in der ersten Halbzeit nicht mehr zu bewundern, es ging mit der Rapid-Führung in die Kabinen.

 

Ausgerechnet Prosenik trifft

Der startete mutiger in die zweite Halbzeit, Hellquist hatte in der 54. Minute die große Chance auf den Ausgleich, aber Novota konnte sich im Duell mit dem Schweden auszeichnen. Der WAC wurde immer gefährlicher und übernahm mehr Initiative.

 

In der 82. Minute schlug der WAC zu. Rapid-Leihgabe Prosenik nutzte einen Patzer von Tormann Novota nach einem Eckball eiskalt aus und staubte zum 1:1 ab. Am Ende waren die Kärntner sogar dem Sieg näher, es blieb aber beim Unentschieden. 

Der Live-Ticker zum Nachlesen auf Seite 2:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen