(Wahl)plakate verunstaltet, FPÖ sucht die Täter

Einge Plakate der FPÖ wurden in Linz schon verunstaltet.
Einge Plakate der FPÖ wurden in Linz schon verunstaltet.FPÖ
Kaum aufgehängt wurden in Linz schon zahlreiche Plakate der FPÖ verschandelt oder gar zerstört. Nun sucht die Partei den oder die Täter.

2021 ist Wahljahr in Oberösterreich. Einen Wahlkampf soll es, so versichern alle Parteien, erst kurz für dem Wahlkampf (Ende September, Anfang Oktober) geben. Und auch Wahlplakate wird es erst spät geben. Das hängt auch damit zusammen, dass sie erst sieben Wochen vor dem Wahltermin unter die Werbekosten der Parteien fallen.

Die FPÖ startete allerdings schon in der Vorwoche mit einer großen Plakataktion im ganzen Land (Parteiobmann Manfred Haimbuchner) und in Linz (Parteichef Markus Hein). Offiziell handelt es sich dabei aber um die traditionelle Frühjahrskampagne, wie die Freiheitlichen betonen.

Weil aber in Linz schon zahlreiche Plakate verunstaltet wurden, spricht zumindest die Linzer FPÖ schon von Wahl. "Jedes Wahljahrwiederholt sich das gleiche Spiel. Kaum werden Plakate der FPÖ aufgestellt, werden diese beschädigt und verunstaltet. Sachbeschädigung hat jedenfalls rein gar nichts mit Meinungsfreiheit zu tun!", wettert Fraktionsobmann Günther Kleinhanns.

Zudem sucht die FPÖ auch nach den Tätern bzw. Zeugen, die etwas gesehen haben. "Für sachdienliche Hinweise, die zum Ergreifen der Vandalen führen, dürfen wir deshalb eine Belohnung von 150 Euro ausloben“, ist Kleinhanns entschlossen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzFPÖWahlenWahlkampf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen