Wales führt nach 4:0-Sieg die ÖFB-Gruppe an

Bild: David Davies (PA)
Nach einem 4:0-Heimerfolg über Moldawien führt Wales die Österreich-Gruppe D der WM-Qualifikation 2018 an. Der nächste ÖFB-Gegner knüpfte dabei an die starke EURO-Form an. Serbien und Irland trennten sich 2:2. Spanien feierte einen beeindruckenden 8:0-Erfolg über Liechtenstein.
Nach einem 4:0-Heimerfolg über Moldawien führt Wales die an. Der nächste ÖFB-Gegner knüpfte dabei an die starke EURO-Form an. Serbien und Irland trennten sich 2:2. Spanien feierte einen beeindruckenden 8:0-Erfolg über Liechtenstein.

In Cardiff feierte das EURO-Halbfinalteam Wales einen klaren Heimsieg gegen Moldawien. Sam Vokes brachte die "roten Drachen" vor der Pause nach einer Bale-Maßflanke an der zweiten Stange in Front (39.), Joe Allen erhöhte noch vor dem Seitenwechsel (44.), ehe Bale selbst mit einem Doppelpack auf 4:0 stellte (51., 91.).

Serbien kam in Belgrad nicht über ein 2:2 gegen Irland hinaus. Dabei drehten die Gastgeber den frühen Rückstand durch  Hendricks (3.) im zweiten Durchgang. Kostic (63.) und Tadic aus einem Strafstoß (69.) brachten die Gastgeber in Front, ehe Murphy ausglich (81.). 

Favoritensiege für Spanien, Italien

In der Qualifikationsgruppe G feierten Spanien und Italien Favoritensiege. Spanien gab sich vor eigenem Publikum gegen Liechtenstein beim 8:0-Kantersieg keine Blöße. Costa (11., 67), Roberto (55.), Silva (59., 92.), Vitolo (60.) sowie Morata im Doppelpack (82., 84.) trafen für die "Furia Roja".

Italien siegte in Israel mit 2:1. Pelle (14.), Candreva (31./Elfmeter) und Immobile (83.) trafen für die "Azzurri", die die Partie nach einer gelb-roten Karte gegen Chiellini (55.) dezimiert zu Ende spielten. Die Partie Albanien gegen Mazedonien musste wegen eines Gewitters unterbrochen werden. 

Die Gruppe der 1:1

Kurios! Sämtliche Spiele der Gruppe I endeten am Montagabend mit dem gleichen Ergebnis. Finnland gegen Kosovo, Kroatien vor leeren Rängen gegen die Türkei sowie Ukraine gegen Island brachten ein 1:1. Für den UEFA-Neuling Kosovo traf der Salzburger Valon Berisha aus einem Elfmeter (61.). 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen