Wanderer stolpert und stürzt 15 Meter in den Tod

Der Wanderer (85) stürzte 15 Meter tief in einen Graben.
Der Wanderer (85) stürzte 15 Meter tief in einen Graben.Bild: Kein Anbieter/iStock
Schrecklicher Bergunfall Donnerstagabend in St. Gilgen (Salzburg): Ein 85-jähriger Oberösterreicher stürzte 15 Meter in den Tod.
Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, dürfte der Pensionist (85) über eine Wurzel gestolpert sein. Anschließend stürzte er kopfüber 15 Meter über steiles Gelände in einen Graben.

Die alarmierten Bergretter konnten dem 85-Jährigen nicht mehr helfen. Der Mann erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen.

Der Leichnam wurde anschließend von der Besatzung eines Polizeihubschraubers geborgen und ins Tal geflogen.

CommentCreated with Sketch.2 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.



(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichNewsOberösterreichUnfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren