Wechsel aus Sonnenschein und dicken Wolken

Unwetter in der Seestadt Aspern
Unwetter in der Seestadt AspernLeserreporter
Am Dienstag bringt die nördliche Höhenströmung im Norden und Osten des Landes einen Wechsel aus sonnigen Phasen und teils dichten Wolken. Ein Leserreporter-Foto aus der Seestadt zeigt das Aprilwetter im Mai.

Derzeit ist das Wetter in Wien unberechenbar. Sonne, Wolke, Regen wechseln sich in sehr schnellen Phasen ab. Ein Foto unserer "Heute"-Leserreporterin Michi aus der Seestadt beweist diese starken wetterlichen Stimmungsschwankungen, die aber auch entzücken können.

Auch der Wetterliebling der Österreicher, Meteorologe Sigi Fink, postete auf seiner Facebook-Seite, dass, wie bereits am Montag, auch am Dienstag das Wetter sehr wechselhaft sei und vereinzelt für Gewitter sorge.

Laut dem Meteorologen sei es notwendig gewesen, dass es nach monatelanger Trockenheit endlich wieder ein wenig regne. 

Die alte Wetterregel "Mairegen bringt Segen" beschreibt auch die Notwendigkeit ausreichender Regenmengen im späten Frühling für Natur und Landwirtschaft. Heutzutage wünschen sich viele Menschen möglichst immer Sonne und Wärme, aber längere Trockenheit kann trotz moderner Technik gravierende Folgen haben.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen