Mann geht mit Machete auf seinen Bruder los

Polizei- und Rettungseinsatz in der Boschstraße.
Polizei- und Rettungseinsatz in der Boschstraße.Bild: Leserreporter
Am Dienstagabend kam es in Wien-Döbling zu einem Streit zwischen zwei Brüdern. Mehrere Polizeistreifen, die WEGA und die Rettung rückten aus.
In Heiligenstadt kam es am späten Dienstagabend zu einem größeren Polizeieinsatz. Zwei Männer sollen miteinander gestritten haben. Die Polizei rückte mit mehreren Funkstreifenwagen und der Spezialeinheit WEGA aus. Auch die Wiener Berufsrettung wurde alarmiert.

Die Polizeipressestelle bestätigte gegenüber "heute.at" den Einsatz in der Boschstraße. Dabei kam es zu einem Streit zwischen zwei Brüdern: Der Ältere, ein 20-jähriger Slowake, ging auf seinen jüngeren Verwandten (18) mit einer Machete los. Dabei schlug er ihn, glücklicherweise nicht mit der Klinge, auf den Oberschenkel. Auch die 43-jährige Mutter habe er bedroht und dabei die Kücheneinrichtung demoliert. Der Mann wurde letztendlich von den Beamten vor Ort festgenommen und ein Betretungsverbot ausgesprochen.

Laut Rettungssprecherin Corina Had wurde bei der Streiterei ein 18-jähriger Mann verletzt. Er erlitt Prellungen am Oberschenkel und wurde von der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch erstversorgt. Ins Krankenhaus wollte der junge Mann aber nicht gebracht werden - er wies den Transport ab. (mz)



CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mz TimeCreated with Sketch.| Akt:
DöblingLeser-ReporterCommunityPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren