Wehrlein bringt sich in Stellung: "Bereit für den Job"

Bild: GEPA pictures/ XPB Images

Die Suche nach einem Nachfolger von Nico Rosberg läuft auf Hochtouren. Die Kandidatenliste für das frei gewordene Cockpit bei Mercedes ist lang. Einzig Sebastian Vettel nahm sich selbst aus dem Rennen. Nun bringt sich "Silberpfeil"-Nachwuchspilot Pascal Wehrlein in Stellung.

Die Suche nach einem Nachfolger von in Stellung. 

Bei einer Gala des Fachmagazins "Autosport" in London erklärte Wehrlein: "Eine Saison in der Formel 1 ist nicht viel. Aber ich fühle mich bereit für den Job und bin selbstbewusst." Zudem absolvierte der 22-Jährige bereits Reifentests für die "Silberpfeile". Mit der Verpflichtung Wehrleins würde zumindest die Hackordnung im Weltmeister-Team neu definiert werden. Hamilton wäre wohl die klare Nummer eins. 

Lange Kandidatenluste

Doch Wehrlein ist lange nicht der einzige Name, der durch die internationalen Medien geistert. Auch Esteban Ocon - ebenfalls aus dem Mercedes-Nachwuchsprogramm - wird genannt. Allerdings hat der Franzose bereits bei Force India unterschrieben. Max Verstappen gilt zwar als heiße Aktie, ist jedoch bei Red Bull unter Vertrag.

Darüber hinaus werden zahlreiche Quereinsteiger gehandelt. MotoGP-Pilot Jorge Lorenzo hat demnach ebenso Chancen wie Rallye-Champion Sebastien Ogier oder DTM-Pilot Mattias Ekström. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen