Mann sticht 25-Jährigen in Wien aus Eifersucht nieder

Ein 32-Jähriger hat am Freitag in Wien-Hernals auf einen jungen Mann eingestochen. Die Polizei nahm den Angreifer fest, das Motiv dürfte Eifersucht gewesen sein.
Die Wiener Polizei wurde gegen 22.20 Uhr zu einem Einsatz in die Blumengasse im 17. Bezirk gerufen. Mehrere Passanten hatten umgehend Alarm geschlagen, nachdem sie einen verletzten Mann bemerkt hatten.

Die Beamten fuhren umgehend zu der Adresse und überprüften den Vorfall. Bei einer Untersuchung stellten sie fest, dass der Mann offenbar mit mehreren Messerstichen verletzt wurde.

Der 25-Jährige wurde medizinisch erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm sofort die Fahndung nach dem Angreifer auf.

"Gegen Angriff gewehrt"

Die Beamten konnten schließlich noch an Ort und Stelle einen Tatverdächtigen ermitteln, der ganz in der Nähe eine Wohnung hatte.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei einer ersten Befragung erklärte der 32-jährige Pole, sich gegen einen Angriff gewehrt zu haben. Er wurde festgenommen. Grund für die Auseinandersetzung dürfte laut Polizei offenbar Eifersucht gewesen sein.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
HernalsNewsWienMesserattackePolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema