16-jähriger Autodieb erst durch Schüsse gestoppt

(Symbolfoto): Der 16-jährige Autodieb konnte erst durch zwei Schreckschüsse der Polizei gestoppt werden.
(Symbolfoto): Der 16-jährige Autodieb konnte erst durch zwei Schreckschüsse der Polizei gestoppt werden.Bild: LPD Wien
Am Samstagabend kam es in Wien-Meidling zu einer wilden Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem 16-jährigen Autodieb.
Ein 54-Jähriger parkte am Samstagabend gegen 20:45 Uhr sein Fahrzeug mit offen stehender Fahrertüre und Motorhaube in der Schwenkgasse (Wien-Meidling). Als er gerade dabei war Flüssigkeiten nachzufüllen, sprang ein Unbekannter in das Fahrzeug und flüchtete damit. Die sofort verständigten Beamten führten eine Fahndung durch und wurden im Kreuzungsbereich Grünbergstraße mit der Tivogasse fündig.

Zwei Schreckschüsse



Die Beamten stellten ihren Funkwagen direkt vor dem gestohlenen Fahrzeug ab und forderten den jungen Mann (16, serbischer Staatsbürger) auf, langsam aus dem Fahrzeug zu kommen.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dieser sprang jedoch aus dem Auto und flüchtete die Grünbergstraße in Richtung Altmannsdorfer Straße. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Erst durch die Abgabe von zwei Schreckschüssen, konnte der 16-Jährige angehalten und festgenommen werden.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
MeidlingNewsWienVerfolgungsjagdRaub/DiebstahlLPD WienJochen Dobnik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren