Wiener Kicker rettet bei Spiel Gegner das Leben

Zur Nebensache geriet in der Wiener 2. Klasse B beim Match SV Munzur gegen FC Roma das Sportliche. Ein Spieler von SV Munzur wurde vom Leder am Kopf getroffen, stürzte zu Boden und verschluckte dabei seine Zunge. Geistesgegenwärtig rettete ihm der FC Roma-Spieler Nenad Sailovic das Leben.

Zur Nebensache geriet in der Wiener 2. Klasse B beim Match  SV Munzur  gegen FC Roma das Sportliche. Ein Spieler von SV Munzur wurde vom Leder am Kopf getroffen, stürzte zu Boden und verschluckte dabei seine Zunge. Geistesgegenwärtig rettete ihm der FC Roma-Spieler Nenad Sailovic das Leben.

Der Munzur-Spieler lag am Boden und rang um Luft, Schock bei Kickern, Unparteiischen und Zuschauern. In Sekundenschnelle rannte Sailovic zum Verletzten, brachte ihn in die stabile Seitenlage und sorgte dafür, dass seine Luftröhre wieder frei wurde. Nach bangen Minuten konnte Entwarnung gegeben werden: Dank der schnellen Reaktion stabiliesierte sich der Zustand des Verletzten. Er wurde mit der Rettung ins Spital gebracht.

Die Trainer beider Vereine zollten Sailovic Respekt. "Eine wahnsinnig starke Geste", erklärte Munzur-Coach Attila Celik. "Ich bin sehr stolz auf meinen Spieler", so Roma-Trainer Zoran Jovanovic. Stolz sind auch die Eltern von Nenad, wie sie gegenüber "Heute.at" betonen und von einer "kleinen Heldentat" sprechen. Das Spiel selbst endete schließlich mit 6:1 für den FC Roma.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen