Wiener mit 2 Promille tritt Polizisten krankenhausreif

Einer der Beamten wurde bei dem Einsatz verletzt.  Symbolbild.
Einer der Beamten wurde bei dem Einsatz verletzt.  Symbolbild.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Weil er Zivilcourage zeigte, geriet ein 35-jähriger Mann in eine brenzlige Situation. Er wollte einen Betrunkenen davon abhalten, den Pkw zu starten.

In der Reindorfgasse in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus eskalierte am Dienstagabend ein Streit zwischen zwei Männern. Dabei wollte ein 35-Jähriger einen 55-Jährigen davon abhalten, alkoholisiert mit seinem Pkw zu fahren. Um auf der sicheren Seite zu sein, verständigte der aufmerksame Wiener die Polizei. 

1,98 Promille Alkohol im Blut

Doch auch die Autorität der Beamten brachte kein Umdenken beim Betroffenen. Denn als die Polizisten eintrafen und den Sachverhalt klären wollten, verhielt sich der offenbar alkoholisierte Mann äußerst unkooperativ und aggressiv.

Anschließend bedrohte er zuerst den 35-Jährigen und anschließend die Polizisten. Er wurde in weiterer Folge vorläufig festgenommen. Im Zuge der Festnahme trat er einer Polizistin gegen das Knie, wodurch sie verletzt wurde und nach einer Behandlung im Spital ihren Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Der Tatverdächtige wies eine Alkoholisierung von 1,98 Promille auf. Er befindet sich in polizeilicher Anhaltung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Rudolfsheim-FünfhausWienPolizeiPolizeieinsatzLPD WienAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen