Wiener Polizei fasst Koks-Dealer in Margareten

Die Polizei kontrolliert das Einhalten der Corona-Schutzmaßnahmen. Symbolbild
Die Polizei kontrolliert das Einhalten der Corona-Schutzmaßnahmen. SymbolbildWillfried Gredler-Oxenbauer / picturedesk.com
Der 35-Jährige wurde am Dienstag von Polizisten auf frischer Tat ertappt . Sowohl der Dealer als auch seine Kunden konnten angehalten werden.

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachteten gegen 14.30 Uhr in der Gießaufgasse einen vermeintlichen Drogen-Verkauf.

Der Tatverdächtige – es handelt sich um einen 35-jährigen Nigerianer – sowie der Käufer konnten in weiterer Folge angehalten werden.

Bei den Personendurchsuchungen wurden eine geringe Menge Suchtmittel, vermutlich Kokain, sowie 220 Euro Bargeld sichergestellt. Der 35-Jährige wurde in eine Justizanstalt gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DrogendealerDrogenmissbrauchWienMargareten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen