Täglich Netrebko & Co: Das schenkt dir die Oper jetzt

Die Oper ist zu, das Programm besser denn je: Im täglichen Gratis-Stream laufen nur Highlights! Wir haben das gesamte April-Programm.
Bis 30. Juni sind alle Vorstellungen in der Wiener Staatsoper abgesagt!

Das Haus am Ring macht aber aus der Not eine Tugend. Denn die Oper hat auf Live-Stream umgestellt und da hat gleich mehrere Vorteile: Denn das April-Programm (alle Vorstellungen ganz unten) kann man sich gratis anschauen. Und die Wohnzimmer-Vorstellungen sind ein Fest für Freunde guter Musik.

Gezeigt werden absolute Highlights (einen Vorgeschmack gibt's oben in der Fotoshow). So gibt's zum Beispiel am 23. April Anna Netrebko und Elna Garanca im Doppelpack in "Anna Bolena". Die Vorstellung begeisterte am 2011, online gibt es eine Zugabe der Donizetti-Oper. Für Beethoven-Freunde wird "Fidelio" in der Inszenierung von Otto Schenk gezeigt. Besonderes Schmankerl: An drei Tagen wird jeweils eine andere Produktion gezeigt (22., 25., 28.4.). Mit "Le Corsaire" (24.) und dem "Nussknacker" (18.) ist auch für Ballett-Freunde Feiertag.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Konzerte und Kabarett als Alternative

Gratis-Kulturangebote gibt es übrigens nicht nur von der Wiener Staatsoper. HIER gibt's eine Auswahl an Gratis-Streams vom Niavarani-Kabarett bis zu Konzerten auf der Plattform "Ticket Gretchen".

"Anna Bolena" (23.4.) mit Anna Netrebko und Elna Garanca



Das Programm wird ständig aktualisiert, HIER kann man schon vorab gustieren.

Falls du schon Karten hast, gibt's HIER Informationen, was mit den Ticketsund deren Gültigkeit passiert.

Manuel Legris: "Le Corsaire" (29.4.)



Jeden Tag ein Highlight:

Das komplette Streaming-Programm der Oper von 14. bis 30. April

14. April 2020: Schwanensee (Vorstellung vom 16. März 2014) Dirigent: Alexander Ingram| Choreographie: Rudolf Nurejew u. a. mit Vladimir Shishov (Prinz Siegfried), Olga Esina (Odette/Odile), Dagmar Kronberger (Königin), Eno Peci (Zauberer Rotbart)



15. April 2020: Parsifal (Vorstellung vom 21. April 2019) Dirigent: Valery Gergiev | Inszenierung: Alvis Hermanis u. a. mit Thomas Johannes Mayer (Amfortas), René Pape (Gurnemanz), Simon O'Neill (Parsifal), Boaz Daniel (Klingsor), Elena Zhidkova (Kundry)



16. April 2020: Der Rosenkavalier (Vorstellung vom 27. Oktober 2013) Dirigent: Adam Fischer | Inszenierung: Otto Schenk u. a. mit Renée Fleming (Feldmarschallin), Peter Rose (Ochs), Sophie Koch (Octavian), Adrian Eröd (Herr von Faninal), Ileana Tonca (Sophie)



17. April 2020: L'italiana in Algeri (Vorstellung vom 30. April 2015) Dirigent: Jesús López Cobos | Inszenierung: Jean-Pierre Ponnelle u. a. mit Ildar Abdrazakov (Mustafà), Aida Garifullina (Elvira), Rachel Frenkel (Zulma), Alessio Arduini (Haly), Edgardo Rocha (Lindoro), Anna Bonitatibus (Isabella), Paolo Rumetz (Taddeo)



18. April 2020: Undine (Vorstellung vom 18. April 2015) Dirigent: Johannes Wildner | Inszenierung: Alexander Medem u. a. mit Annika Gerhards (Undine), Lydia Rathkolb (Bertalda), Carlos Osuna (Hugo), James Kryshak (Veit), Il Hong (Hans), Tae-Joong Yang (Kühleborn)



18. April 2020: Der Nussknacker (Vorstellung vom 7. Oktober 2012) Dirigent: Paul Connelly | Choreographie: Rudolf Nurejew u. a. mit Liudmila Konovalova (Clara), Vladimir Shishov (Drosselmeyer/Der Prinz), Emilia Baranowicz (Luisa), Davide Dato (Fritz)



19. April 2020: Capriccio(Vorstellung vom 24. Mai 2018) Dirigent: Michael Boder | Inszenierung: Marco Arturo Marelli u. a. mit Camilla Nylund (Gräfin), Markus Eiche (Graf), Michael Schade (Flamand), Adrian Eröd (Olivier), Wolfgang Bankl (La Roche), Angelika Kirchschlager (Clairon)



20. April 2020: L'italiana in Algeri (Vorstellung vom 8. April 2017) Dirigent: Evelino Pidò | Inszenierung: Jean-Pierre Ponnelle u. a. mit Adam Plachetka (Mustafà), Hila Fahima (Elvira), Rachel Frenkel (Zulma), Rafael Fingerlos (Haly), Maxim Mironov (Lindoro), Margarita Gritskova (Isabella), Paolo Rumetz (Taddeo)



21. April 2020: Le Pavillon d' Armide | Le Sacre (Vorstellung vom 13. März 2017)

Dirigent: Michael Boder | Choreographie: John Neumeier Le Pavillon d'Armide u.a. mit Mihail Sosnovschi, Nina Poláková, Roman Lazik, Davide Dato, Maria Yakovleva, Nina Tonoli, Denys Cherevychko, Richard Szabó; Le Sacre u. a. mit Rebecca Horner, Ioanna Avraam, Francesco Costa, Alice Firenze, Eszter Ledán, Eno Peci, Masayu Kimoto



22. April 2020: Fidelio (Vorstellung vom 29. April 2019) Dirigent: Adam Fischer | Inszenierung: Otto Schenk u. a. mit Brandon Jovanovich (Florestan), Anne Schwanewilms (Leonore), Clemens Unterreiner (Don Fernando), Thomas Johannes Mayer (Don Pizarro), Wolfgang Bankl (Rocco), Chen Reiss (Marzelline), Michael Laurenz (Jaquino)



23. April 2020: Anna Bolena(Vorstellung vom 11. April 2011) Dirigent: Evelino Pidò | Inszenierung: Eric Génovèse u.a. mit Ildebrando D'Arcangelo (Enrico VIII), Anna Netrebko (Anna Bolena), Elna Garanca (Giovanna Seymour), Francesco Meli (Lord Riccardo Percy), Elisabeth Kulman (Smeton)



24. April 2020: Madama Butterfly (Vorstellung vom 7. Dezember 2018) Dirigent: Jader Bignamini | Inszenierung: Josef Gielen u. a. mit Ana María Martínez (Cio-Cio-San), Bongiwe Nakani (Suzuki), Andrea Carè (B.F. Pinkerton), Gabriel Bermúdez (Sharpless)



25. April 2020: Fatima oder von den mutigen Kindern(Vorstellung vom 23. Dezember 2015) Dirigent: Benjamin Bay | Inszenierung: Henry Mason u. a. mit Carlos Osuna (Hassan), Andrea Carroll (Fatima), Sorin Coliban (Schlossherr), Monika Bohinec (Mutter), Carole Wilson (Stumme Frau)



25. April 2020: Fidelio(Vorstellung vom 2. Juni 2017) Dirigent: Cornelius Meister | Inszenierung: Otto Schenk u. a. mit Peter Seiffert (Florestan), Camilla Nylund (Leonore), Boaz Daniel (Don Fernando), Albert Dohmen (Don Pizarro), Günther Groissböck (Rocco), Chen Reiss (Marzelline), Jörg Schneider (Jaquino)





26. April 2020: Hänsel und Gretel (Vorstellung vom 5. Jänner 2017) Dirigent: Axel Kober | Inszenierung: Adrian Noble u. a. mit Sebastian Holecek (Peter Besenbinder), Donna Ellen (Gertrud), Margaret Plummer (Hänsel), Chen Reiss (Gretel), Michaela Schuster (Knusperhexe), Maria Nazarova (Sandmännchen / Taumännchen)



27. April 2020: Madama Butterfly (Vorstellung vom 14. September 2016) Dirigent: Philippe Auguin | Inszenierung: Josef Gielen u. a. mit Kristne Opolais (Cio-Cio-San), Bongiwe Nakani (Suzuki), Piero Pretti (B.F. Pinkerton), Boaz Daniel (Sharpless)



28. April 2020: Fidelio (Vorstellung vom 14. Jänner 2016) Dirigent: Peter Schneider | Inszenierung: Otto Schenk u. a. mit Klaus Florian Vogt (Florestan), Anja Kampe (Leonore), Boaz Daniel (Don Fernando), Evgeny Nikitin (Don Pizarro), Stephen Milling (Rocco), Valentina Naforni (Marzelline), Jörg Schneider (Jaquino)



29. April 2020: Le Corsaire (Vorstellung vom 2. April 2016) Dirigent: Valery Ovsyanikov | Choreographie: Manuel Legris, nach Marius Petipa, u.a. mit Robert Gabdullin (Conrad), Maria Yakovleva (Médora), Liudmila Konovalova (Gulnare), Kirill Kourlaev (Lanquedem), Davide Dato (Birbanto), Alice Firenze (Zulméa), Mihail Sosnovschi (Seyd Pascha)

Aus rechtlichen Gründen kann dieser Stream in Japan nicht empfangen werden.



30. April 2020: Les Troyens(Vorstellung vom 4. November 2018) Dirigent: Alain Altinoglu | Inszenierung: David McVicar u. a. mit Anna Caterina Antonacci (Cassandre), Brandon Jovanovich (Enée), Rachel Frenkel (Ascagne), Joyce DiDonato (Didon), Szilvia Vörös (Anna), Paolo Fanale (Iopas)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneKultur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen