Wilde Prügelei im Asyl-Container

Der Tag der offenen Tür im Flüchtlings-Container in Mistelbach ging gehörig daneben: Denn während die Caritas als Betreuerteam für das offizielle Foto posierte, prügelten sich zwei junge Syrer im zweiten Block mit Fäusten und Bratpfannen. Das berichten die "Niederösterreichische Nachrichten".

Der Tag der offenen Tür im Flüchtlings-Container in Mistelbach ging gehörig daneben: Denn während die Caritas als Betreuerteam mit dem Bürgermeister Alfred Pohl für das offizielle Foto posierte, prügelten sich zwei junge Syrer im zweiten Block mit Fäusten und Bratpfannen. 

Grund für den Streit der beiden soll das in der Gemeinschaftsküche zubereitete Essen gewesen sein. Doch damit nicht genug. Ein paar Stunden später gerieten sich auch noch ein Iraner und ein Afghane in die Haare. Bei dem Streit ging es um Putzmittel. Als "Waffe" wurde ein Staubsauger missbraucht.

Die Exekutive hatte alle Hände voll zu tun, um die Hitzköpfe zu beruhigen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen