Wirbel um erneuten Bim-Unfall am selben Ort

Bild: Facebook

Gleich zweimal sind am Freitag in Wien Straßenbahnen mit Autos zusammengestoßen. Für besondere Aufregung sorgte ein Unfall in der Leopoldstadt. Anrainern zufolge ist es an der Kreuzung schon öfter zu Zwischenfällen gekommen. Sie fordern Maßnahmen wie etwa die Anbringung eines Spiegels oder eine 30er-Zone für Straßenbahnen.

An der Ecke Augartenstraße und Förstergasse krachte eine Straßenbahn der Linie 31 mit einem Pkw zusammen und schleuderte ihn auf den Gehsteig. Die Beifahrerin wurde verletzt und musste aus dem Auto gehoben werden. Auch ein Verkehrszeichen wurde umgeworfen.

Spiegel als Lösung des Problems?

Die Anrainer sind empört. "Hier kommt es immer wieder zu Unfällen und so gut wie täglich zu Bim-Vollbremsungen. Eventuell würde ein Spiegel beim Abbiegen von der Augartenstraße in die Förstergasse die Situation entschärfen", sagt "Heute"-Leserreporter Werner Schörkhuber.

Auf Facebook schrieb ein weiterer Beobachter an die Wiener Linien, dass er "zum unzähligsten Mal Zeuge eines recht schweren Unfalls" an dieser Stelle geworden sei. Er ist der Meinung, dass "die Straßenbahnen an dieser langen, geraden Strecke immer viel zu schnell" unterwegs seien. "Ich frage mich, wieviele Unfälle auf dieser Strecke nötig sind, bis die Wiener Linien dort eine 30er-Zone für Straßenbahnen einrichten!?"

 
 



.


"Unerheblich wie hoch Geschwindigkeit ist"

Die Wiener Linien reagierten auf diese Beschwerde. Es sei "recht unerheblich wie hoch die Geschwindigkeit ist, wenn unsere Fahrzeuge übersehen werden." So wie auch bei der angesprochenen Kollision. "Mit mehr Rücksicht und erhöhter Aufmerksamkeit ließen sich zahlreiche Unfälle vermeiden", war im Facebook-Posting der Verkehrsbetriebe zu lesen.

Andere Facebook-User gaben den Wiener Linien recht. "Jeder, der die Vorrangregeln missachtet, sollte wohl er noch mal den Theoriekurs der Fahrschule besuchen. Sorry - selbst schuld!", war in einem Posting zu lesen. "Reicht wohl die Vorranggeben- bzw. Stopptafel nicht?", fragte ein anderer Nutzer.

Bim-Crash in Donaustadt

Zu einem Zusammenprall mit einer Straßenbahn kam es auch in der Donaustadt. Am Kagraner Platz stieß eine Straßenbahn der Linie 26 in Richtung Strebersdorf mit einem Auto zusammen. Es kam zu einer kurzen Unterbrechung des Betriebs der Linien 25 und 26.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen