Wird Frauenministerium auf Staatssekretariat reduziert?

Bild: Helmut Graf

Bundeskanzler Christian Kern wird Mittwoch Früh in den Parteigremien die Nachfolge der verstorbenen Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser beraten. Das Präsidium tritt um 8.00 Uhr im Parlament zusammen, danach tagt der Vorstand, bestätigte die SPÖ.

Wer die Aufgabe übernehmen wird, ist noch nicht bekannt. Favoritin für die Gesundheitsagenden war zuletzt Pamela Rendi-Wagner, Sektionschefin im Gesundheitsministerium. Eine Lösung finden muss Kern dann allerdings für die Frauenagenden, die Oberhauser ebenfalls über hatte.

Die SPÖ-Frauen würden das Thema gerne bei einer der ihren sehen, womit Rendi-Wagner aber nicht infrage käme. Im Gespräch ist deshalb Staatssekretärin Muna Duzdar.

Der springende Punkt: Eine Herabstufung der Frauen-Agenden von einem Ministerium in ein Staatssekretariat - ausgerechnet am Internationalen Frauentag - gilt nicht als tolles Signal.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen