WM-Helden! Paris benennt seine Metro-Stationen um

Frankreich im Freudentaumel! Nach dem zweiten WM-Titel dreht sich alles um die Stars der "Equipe Tricolore". Sogar die Metro-Stationen werden umbenannt.

Ganz Frankreich feiert seine Weltmeister! Nach dem 4:2 im WM-Finale gegen Kroatien kennt der Jubel in der Heimat keine Grenzen. Sogar das Pariser U-Bahn-System rückt die Finalhelden in den Mittelpunkt. Sechs Stationen der Metro werden kurzfristig umbenannt.

Stationen umbenannt



Sogar Fußball-Verweigerer bemerkten im Frühverkehr am Montag, dass in der Metro einiges nicht wie gewohnt war. Betreiber RATP benannte einige Stationen ganz einfach um. So hieß die Station "Notre-Dame des Champs" auf einmal "Notre Didier Deschamps" ("Unser Didier Deschamps") – wie der französische Teamchef.

Doppelte Ehre

Die Station "Victor Hugo", eigentlich nach einem berühmten Schriftsteller benannt, trug den Namen des Torhüters: "Victor Hugo Lloris". Teamchef Deschamps kam noch zum zweiten Mal zur Ehre: "Champs-Elysee - Clemenceau" wurde zu "Deschamps-Elysees - Clemenceau".

Große Party



Am Abend wird in Paris dann die richtig große Party steigen. Frankreichs Teamspieler werden am Nachmittag in Paris zurückerwartet. Ab 17.30 Uhr soll es eine Parade im Doppeldecker-Bus geben. Bis 18.30 Uhr geht die Fahrt vom Arc de Triomphe bis zum Kreisverkehr der Champs-Elysees. (heute.at)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Paris JacksonGood NewsSport-TippsFussballNationalmannschaft Frankreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen