Wo das Infektionsrisiko am höchsten ist

An welchen Orten ist die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus am größten?
An welchen Orten ist die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus am größten?istock
Das Infektionsrisiko steigt oder sinkt situationsbedingt. An diesen Orten ist die Gefahr am größten.

Das Risiko einer Ansteckung ist nicht in jeder Situation an jedem Ort gleich groß. Mittlerweile gibt es Kontakt-Verfolgungs-Studien, die den Ort der Infektion aufzeigen und Rückschlüsse über mögliche Risiken geben.

Das sind die größten Infektionsherde:

Dauer und Nähe des Kontakts entscheiden über Risiko

Das größte Risiko einer Ansteckung besteht im eigenen Haushalt. Laut einer chinesischen Studie ist das Risiko um 16 bis 17 Prozent erhöht. Man steckt sich zudem eher beim Partner an als anderen Personen, mit denen man zusammenlebt.

In öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es einige unterschiedliche Studien mit verschiedenen Ergebnissen. Einige Experten wie die britische Virologin Muge Cevik betonen die Aufenthaltsdauer als wesentlichen Faktor. Je länger man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, desto größer ist die Gefahr einer Ansteckung.

Nach Datenanalyse der österreichischen Gesundheitsagentur AGES gibt es bei uns bisher allerdings keine dokumentierten Fälle, wo eine Ansteckung im Supermarkt oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln stattgefunden hätte.

Wie die Ausbreitungsdynamik im Urlaubsort Ischgl beweist, ist ein weiterer wesentlicher Faktor der Abstand. Viel Kontakt auf engem Raum führte zu der dortigen, großflächigen Verteilung. Besonders hoch ist das Risiko bei gemeinsamen Feiern oder Essen einzuschätzen. Ein weiterer Risikofaktor sind Fitnessstudios, wie Daten aus Südkorea beweisen. Sowohl die Personenanzahl als auch die Intensität des Workouts beeinflussen die Ansteckungsgefahr.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusVirusKrankheitGesundheitEpidemie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen