Wolfsburg-Stürmer zum LASK, Rapid lehnte ihn ab

Wolfsburg-Stürmer Mamoudou Karamoko geht zum LASK, Rapid hatte ihn noch abgelehnt.
Wolfsburg-Stürmer Mamoudou Karamoko geht zum LASK, Rapid hatte ihn noch abgelehnt.Bild: imago images
Österreichs Tabellenführer LASK hat sich bereits für die nächste Saison verstärkt. Mamoudou Karamoko wird von Wolfsburg in die Stahlstadt kommen. Vor einem Jahr hatte Rapid den Stürmer noch abgelehnt.
Der Wechsel des 20-jährigen Stürmers ist praktisch fix. Sobald der Franzose nach Linz reisen kann, um den medizinischen Test zu absolvieren, wird der Vertrag unterschrieben, berichtet der Kicker.

Karamoko hat bei der zweiten Mannschaft der "Wölfe" aufgezeigt, in 20 Spielen in der Regionalliga Nord zwölf Mal getroffen, auch für die Profis in der deutschen Bundesliga debütiert. Deshalb sicherte sich das Team von Ex-LASK-Coach Oliver Glasner dem Bericht zufolge auch eine Rückkaufoption.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Franzose stand bereits im Sommer 2019 vor dem Sprung nach Österreich, absolvierte bei Rekordmeister Rapid ein Probetraining, wie Laola1 berichtet. Der Stürmer hätte keine Ablöse gekostet.

Karamoko hatte zuvor in der zweiten Mannschaft von Racing Straßbourg aufgezeigt, sollte bei den Hütteldorfern ein dreitägiges Probetraining absolvieren, war jedoch nach dem zweiten Tag nach Hause geschickt worden, da die grün-weiße Scoutingabteilung den Franzosen für nicht stark genug eingeschätzt hatte.

So ging der Franzose nach Wolfsburg, um ein Jahr später in Österreich zu landen.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaLASK Linz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen