Richard Lugner über "super sexy Lady": "Schrecklich"

Richard Lugner ist grantig auf sein "Elefantenbaby".
Richard Lugner ist grantig auf sein "Elefantenbaby".Picturedesk
Der medienöffentliche Streit zwischen Richard Lugner und seinem "Elefantenbaby" Daniela Kennedy geht in die nächste Runde.

Es hätte alles so schön werden können. Für die "Tierchen"-Modenschau in der Wiener Lugner City am vergangenen Samstag war ursprünglich der komplette "Privat-Zoo" des 89-Jährigen angedacht. Kurz vor der Veranstaltung fing der Baumeister dann an, gegen Dani Kennedy zu sticheln. Sie habe nicht die Figur für modische Kleider und müsse der Modenschau in anderer Funktion beiwohnen, hieß es.

Lugners "Elefantenbaby" zeigte sich daraufhin gekränkt, Mörtel wollte sie im Elefantenkostum als Nummerngirl an der Veranstaltung teilnehmen lassen. Am Samstag musste der "Lugner City"-Hausherr dann gute Miene zu bösem Spiel machen. Während Mörtel auf der Bühne zu seinem Hit "I bin der Lugner, olé olé" hampelte und vor versammelter Schickeria für Stimmung sorgte, glänzte Kennedy nämlich mit Abwesenheit.

Bildstrecke – das war Lugners "Tierchen"-Modeschau

Im Gespräch mit "Heute" erklärte sie weinend, sie habe sich die Hand verletzt – und überhaupt habe sie Lugners Verhalten krank gemacht. Richard Lugner zeigte am Sonntag kein Verständnis. "Es ist aus", verkündete er und schrieb Kennedy eine Whatsapp-Nachricht: "Du hast als Tierchen ausgedient!".

Lugner über "Elefantenbaby"-Song: "schrecklich!"

Nun legt der 89-Jährige noch eins drauf und macht sich öffentlich über das "Elefantenbaby"-Lied lustig, mit dem Kennedy eigentlich in der Lugner City auftreten wollte. "Ich bin das Elefantenbaby und eine super sexy Lady", singt Dani Kennedy in dem Song. "Schrecklich", so Mörtel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha, cor Time| Akt:
Richard Lugner

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen