Wullowitzer Messer-Attacke: Zweites Opfer tot

Auch das zweite Opfer eines 33-jährigen afghanischen Asylwerbers ist verstorben. Er hatte am Montag aufgrund einer Streitigkeit zugestochen.
Wie das Kepler Uniklinikum in Linz am Freitag bestätigte, ist auch das zweite Opfer des Messer-Angreifers von Wullowitz verstorben. Der Flüchtlingsbetreuer wurde nur 32 Jahre alt. Er erlag seinen Verletzungen.

Ein 33-jähriger afghanischer Asylwerber soll am Montag nach einem Streit durchgedreht sein und auf den Betreuer eingestochen haben. Auf der Flucht soll es zu einer zweiten Bluttat gekommen sein: Ein Altbauer (63) starb noch an diesem Abend.

Die Polizei ermittelt nun wegen zweifachen Mordes. In Folge der Verbrechen wurde die Flüchtlingsunterkunft in Wullowitz aufgelöst.

Wollte enthaftet werden

Der mutmaßliche Messerkiller wollte am Mittwoch in Linz enthaftet werden. "Ich verspreche, dass ich so etwas nie wieder machen werde. Ich kann mir gar nicht erklären, warum ich das getan habe", jammerte Jamal A. Die Richterin glaubte ihm freilich kein Wort und verhängte die U-Haft.

CommentCreated with Sketch.25 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsOberösterreichMord

CommentCreated with Sketch.Kommentieren