Yahoo-Chefin Marissa Mayer versteigert sich selbst

Bild: NBC

Buffett, Cook, Bloomberg - Wohltätigkeitsauktionen mit Managern sind in den USA schwer in Mode. Jetzt testet die Yahoo-Chefin ihren Marktwert. Wird sie gar Apple-Chef Cook überbieten?

Buffett, Cook, Bloomberg - Wohltätigkeitsauktionen mit Managern sind in den USA ein neuer Trend. Jetzt testet die Yahoo-Chefin ihren Marktwert. Wird sie gar Apple-Chef Cook überbieten?

seit Dienstag 18 Uhr für den Höchstbietenden eine Stunde Mittagessen am Yahoo-Firmensitz im kalifornischen Sunnyvale. Anreise und Unterbringung sind dabei nicht im Preis inbegriffen. Der Gewinner darf ein Foto mit der schönen Managerin machen. Unflätige Bemerkungen sind verboten. Von Mayers Lunch-Partner wird erwartet, sich "höflich und respektvoll" zu benehmen.
Der Termin muss innerhalb der nächsten zwölf Monate stattfinden. Journalisten sind von der Versteigerung ausgeschlossen. Der Erlös kommt der Aspire East Palo Alto Charter School zugute, einer staatlichen Highschool, die Kinder aus sozial schwachen Familien fördert. Am 27. Juni soll der virtuelle Hammer fallen.
Mayer selbst hat im Jahr 2007 für 60.000 Dollar ein Mittagessen mit dem berühmten Modedesigner Oscar de le Renta ersteigert.
Die Managerin, die früher beiKonkurrent  Google arbeitete, will den Konzern zukunftsfähig zu machen. Erst im Mai kaufte sie deswegen für eine Rekordsumme von 1,1 Milliarden Dollar das New Yorker Bloggerportal Tumblr.

Charitybuzz setzt den zu erzielenden Preis für das Essen mit Mayer mit 25.000 Dollar vergleichsweise günstig an. Erst im Mai bat Apple-Chef Tim Cook zu einem Kaffeeplausch - der Gewinner zahlt 460.000 Euro. Billiger ging ebenfalls Mai ein Treffen mit Paypal-Gründer Elon Musk weg - für 42.500 Dollar. Der New Yorker Bürgermeister und Milliardär sammelte im Dezember für ein Treffen 185.000 Dollar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen