Safer Internet Day 2024

YouTube-Stars und Google geben Online-Sicherheitstipps

Zum Safer Internet Day 2024 am 6. Februar holt Google die zahlreichen eigenen Sicherheitstools sowie YouTube-Stars vor den Vorhang.

Digital  Heute
YouTube-Stars und Google geben Online-Sicherheitstipps
Safer Internet Day 2024: Sicherheitstipps von YouTube-Stars und Google rund um die EU-Wahl im Juni.
Google

Im Superwahljahr 2024 liegt der Fokus nicht nur auf den Ergebnissen, sondern auch auf den Wahlkämpfen mit Falsch- und Fehlinformationen. Seit Jahren weisen Google und YouTube Österreich auf Gefahren im Internet hin, leisten Aufklärungsarbeit und stellen nützliche Werkzeuge für mehr Online-Sicherheit bereit. An der Initiative Safer Internet 2024 nehmen auch heuer wieder neun österreichische YouTuber:innen mit zum Teil mehreren Millionen Abonnent:innen teil.

YouTube-Stars geben Tipps zur Internet-Sicherheit

In ihren YouTube Shorts-Videos geben sie insbesondere jungen Menschen nützliche Tipps an die Hand, wie sie Fake News, Desinformation oder – mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) – veränderte Bilder aufspüren und sich davor schützen können, Opfer von Propaganda oder Falschaussagen zu werden. In Österreich wird der Safer Internet Day #SID2024AT vom Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT) veranstaltet.

schenkei etwa widmet sich der EU-Wahl, AustrianBrickFan dem Umgang mit problematischen Videos sowie dandylearns, Luigikid, techmagnet und Austriasginger der umgekehrten Bildersuche. Wie man KI-generierte Bilder erkennen kann, zeigen wiederum maqaroon, Aquamarin und LauraFalquez. In der Doku-Serie "HACKING GOOGLE" bietet Google zudem einen Einblick in das interne Erkennungs- und Reaktionsteam für Bedrohungen im Internet. Für neue Entwicklungen im Bereich Cybersicherheit wurde das Programm Secure AI Framework (SAIF) von Google konzipiert. 

Google empfiehlt jährlichen Sicherheitscheck

"Zum Safer Internet Day weisen wir unsere Nutzer:innen auch darauf hin, ihren Google Account mindestens 1x jährlich einem Sicherheitscheck zu unterziehen. Daneben empfehlen wir weitere Sicherheits-Einrichtungen von Google wie das Advanced Protection Program oder das Phishing Quiz", so Google. Project Shield wiederum, mit dem Websites vor DDoS-Attacken geschützt werden können, wurde vom Google Cloud Team und Jigsaw entwickelt.

DDoS-Attacken sind spezielle Cyberangriffe, die darauf abzielen, eine Website zu überlasten und dadurch zum Absturz zu bringen. Um Daten von Nutzer:innen zu verschlüsseln, setzt Google bei Websites und Diensten auf HTTPS Verschlüsselungstechnologien. Der Google Transparenzbericht zur HTTPS-Anwendung und Nutzung bei Google und im Internet: Implement HTTPS. Im Blogbeitrag Advanced Protection Program enroll gibt Google Tipps, wie Nutzer:innen mithilfe des erweiterten Schutzprogramms ihre Konten und Daten schützen können.

    Das Google Pixel 8 und Google Pixel 8 Pro gibt es nun auch in der Farbe Mint.
    Das Google Pixel 8 und Google Pixel 8 Pro gibt es nun auch in der Farbe Mint.
    Google
    red
    Akt.