Zahlen steigen: Bald Versicherung gegen Internetkrim...

Bild: SPÖ NÖ

Im Vorjahr stieg die Gesamtkriminalität in Österreich um 3,8 Prozent, die Cyberkriminalität allerdings um erschreckende 33,9 Prozent. Konsumentenschutzreferentin Karin Renner (SP) glaubt fest an eine zukünftige Versicherung gegen die Online-Machenschaften.

Im Vorjahr . Konsumentenschutzreferentin Karin Renner (SP) glaubt fest an eine zukünftige Versicherung gegen die Online-Machenschaften.
Wie berichtet, macht der Schwindel mit Einkäufen im Netz mittlerweile mehr als die Hälfte der Betrügereien im Internet aus. Die häufigsten Maschen: Onlinehändler stellen sich als Betrüger heraus, Nutzer bestellen auf Fake-Seiten und erhalten dann keine oder minderwertige Ware. Oft werden auch übermittelte Daten, wie Kreditkarteninformationen, benutzt, um User zu erpressen oder anderweitig auszunehmen.

Karin Renner will auf dieses Problem aufmerksam machen und hat auch gleich ein paar Tipps parat. "Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste! Dafür gibt es schon eine wichtige Unterstützung. Die "Watchlist Internet" ist eine unabhängige Informationsplattform zu Internet-Betrug und betrugsähnlichen Online-Fallen aus Österreich. Sie informiert über aktuelle Betrugsfälle und gibt Tipps, wie man sich vor gängigen Betrugsmaschen schützen kann", so Renner.

Außerdem glaubt die Konsumentenschutz-Referentin an eine zukünftige Versicherung gegen Cyberkriminalität. "So normal es heute für jeden ist, eine Haushaltsversicherung zu besitzen, so wird es wohl in wenigen Jahren Usus sein, eine Cyber-Polizze zum Schutz vor Angriffen aus dem Internet abzuschließen", ist sich Renner sicher.

Die "Watchlist Internet" ist abrufbar unter:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen