Zoff an der Kreuzung: Amerikaner erschießt 3-Jährigen

Bild: Fotolia

Unglaubliche Bluttat im US-Bundesstaat Arkansas: Weil ein Auto zu lange an einem Stoppschild stand, schoss der dahinter wartende Lenker mit einer Pistole ins Wageninnere. Er traf den dreijährigen Enkel der Fahrerin, der an seinen schweren Verletzungen starb. Nach dem Täter wird gesucht.

Die Bluttat ereignete sich im Ort Little Rock. Laut Polizei war eine Frau mit ihrem Enkelkind auf dem Weg zum Einkaufen, als sie an einem Stopp-Schild anhielt. Dem nachkommenden Autofahrer fuhr sie nicht schnell genug weiter.

Er wurde wütend und hupte. Dann stieg er aus und feuerte mit einer Pistole in den Wagen der Frau. Dabei verfehlte er die Großmutter und traf stattdessen den dreijährigen Enkel, der an seinen schweren Verletzungen starb.

Die Frau fuhr nach dem Vorfall am Samstag (Ortszeit) weiter zu einem Kaufhaus und alarmierte die Polizei. Die Beamten fanden den Buben tot im Auto, nach dem Täter wird gefahndet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen