Zuerst Auto geklaut, dann Unfall gebaut

Einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Auto verursachten vier Männer am Mittwoch in St. Johann im Pongau (Symbolfoto).
Einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Auto verursachten vier Männer am Mittwoch in St. Johann im Pongau (Symbolfoto).Getty Images/iStockphoto
Einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Auto verursachten vier Männer am Mittwoch in St. Johann im Pongau (Salzburg).

Das Auto war kurz zuvor am Bahnhofsvorplatz vom Besitzer abgestellt und der Fahrzeugschlüssel auf dem Vorderreifen hinterlegt worden. Ein Kollege sollte das Fahrzeug abholen. Dies dürfte jedoch einer der vier Männer (zwei Österreicher, ein Syrer und ein Staatenloser) beobachtet und ausgenützt haben.

Flucht endet im Wald

Sie starteten das Auto mit dem Schlüssel und fuhren auf die B311. Auf Höhe Knoten Nord kam der Wagen aus noch ungeklärten Gründen von der Straße ab und prallte gegen ein Verkehrsschild. Die vier Männer konnten das schwer beschädigte Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen und flüchteten, von Zeugen beobachtet, in ein nahegelegenes Waldstück.

Dort konnten sie wenig später von Polizeistreifen festgenommen werden. Die vier amtsbekannten, einschlägig vorbestraften Männer verweigerten ihre Aussage. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Einlieferung in die JA Salzburg an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SalzburgSankt Johann im PongauVerkehrsunfallDiebstahlPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen