Zug-Angriff: Polizei schickt BVB-Fans nach Hause

Dortmund-Fans durten nicht nach Hannover
Dortmund-Fans durten nicht nach HannoverBild: imago sportfotodienst
Gewalt-Eskalation in Deutschland! Vermummte Dortmunder Fans griffen den Zug von Wolfsburg-Anhängern an.

Rund 200 vermummte Dortmund-Fans, die sich auf dem Weg zum Auswärtsspiel in Hannover befanden, warteten am Bahnhof Porta Westfalica auf den aus Wolfsburg kommenden Zug. Die Wolfsburger Fans reisten zum Auswärtsspiel zu Schalke nach Gelsenkirchen.

Die Borussia-Fans bewarfen den Zug mit unterschiedlichen Gegenständen. Polizisten, die den Wolfsburger Zug begleiteten, konnten das Aufeinandertreffen der verfeindeten Fan-Gruppierungen verhindern und die Situation entschärfen. Es wurden Schlagstöcke und Tränengas eingesetzt. Über Verletzte ist nichts bekannt.

Der BVB-Zug wurde daraufhin nach Hannover weitergeführt. Dort wurden die Fans festgesetzt, Personalien wurden aufgenommen. "Es gab Straftaten, es werden Ermittlungsverfahren eingeleitet", erklärte ein Polizeisprecher dem SID. Anschließend fuhr der Dortmunder Zug zurück nach Hause. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen