Zwei Kinder und Mann in Indien von Drachen getötet

In Indien sind bei zwei tragischen Unfällen mit Drachen insgesamt drei Menschen ums Leben gekommen. Dabei wurde ihnen durch die mit feinen Glassplittern besetzte Schnur die Kehle aufgeschnitten.

Der vierjährige Harry und Saanchi Goyal haben das traditionelle Drachensteigen am indischen Unabhängigkeitstag durch das Sonnendach eines fahrenden Autos beobachtet. Plötzlich wurde ihnen von einer Drachenschnur die Kehle aufgeschlitzt. Beide Kinder starben in einem Spital.

Ähnlich erging es dem 22-jährigen Zafar Khan. Er war gerade auf seinem Motorrad unterwegs, als er in eine der gefährlichen Schnüre fuhr. Er verblutete an der Unfallstelle.

Gefährliche Tradition

Am indischen Unabhängigkeitstag, der am 15. August gefeiert wird, werden traditionsgemäß Drachen steigen gelassen. Um bei Wettkämpfen die Schnur des Gegners kappen zu können, werden die Leinen mit einer Paste aus feinen Glassplittern behandelt. Diese wurde nun nach den tödlichen Unfällen verboten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen