Zwei Läufer sterben bei Wachaumarathon

Bild: Sophie Kirchner
Ein Wiener und ein Niederösterreicher kollabierten am Sonntag beim 18. Internationalen Wachaumarathon. Beide Läufer wurden ins Spital gebracht. Der Versuch, sie zu reanimieren, scheiterte.
 

Sowohl der 44-jährige Mann aus Niederösterreich als auch der 35-jährige aus Wien traten zum Halbmarathon an. Dort brachen sie dann während des Laufs zusammen und wurden ins Spital nach Krems gebracht. 

"Wir, als Veranstalter, sind von diesem tragischen Ereignis mehr als Betroffen. Unsere Anteilnahme gilt den Familien", teilte Bernhard Richter vom Wachau-Marathon-Team mit. 

Auch 2014 kam es zu einem Todesfall beim Wachaumarathon. 

 

Mehr als 10.000 Teilnehmer traten am Sonntag in der Wachau an. Auf der Marathonstrecke siegte Wolfgang Wallner aus Markt Piesting im Bezirk Wiener Neustadt. Bei den Damen siegte Cornelia Krapfenbauer aus Niederösterreich. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen